Lesung mit Mathias Koch: “Von Köpenick nach Europa – Die Geschichte des 1.FC Union Berlin”


2006 spielten die Köpenicker noch in der 4. Liga. Nun steuerten sie zum dritten Mal in Folge ins interna- tionale Geschäft. Zudem sind sie die Nummer eins der Hauptstadt. Kaum ein Verein hat in den letzten Jahren eine derart sensationelle Entwicklung hingelegt wie der 1. FC Union Berlin.

Der Plan von Präsident Dirk Zingler, Manager Oliver Ruhnert und Trainer Urs Fischer wurde seit 2018 über- erfüllt. Das Erfolgsrezept verkörpert nicht zuletzt der Ruf

„Eisern Union“, der die intensive Verbundenheit der Fans mit ihrem Klub ausdrückt. 2008/09 rührten Vereinsmit- glieder beim Umbau des Stadion An der Alten Försterei sogar selbst Beton an.

Matthias Koch, der die „Eisernen“ seit fast einem Viertel- jahrhundert als Berichterstatter und Fotograf begleitet, hat den Fußballkrimi nun in einer Chronik festgehalten, die an die von 2013 („Immer weiter ganz nach vorn“) anknüpft. Die Texte und zahlreichen Fotos sollen Fußball-Fans an die Entwicklung des Klubs vor 1945, in der DDR-Zeit und den langen Weg nach 1990 in die Bundesliga erinnern. Er ist aber auch für diejenigen Interessenten gedacht, die erst durch die jüngsten Erfolge auf den Fußballverein neugierig geworden sind.

Einlass 18:00 Uhr
Beginn 19:00 Uhr

Ticketshop


Es gibt 1 Kommentar

Add yours